Thema: Krankenversicherung Für Rentner

Vorschau der Ergebnisse:

ERSTE HILFE: Ein bisschen Markt muss sein - Wirtschaft - stern.de (#)

„Die Alterung der Gesellschaft stellt auch die gesetzliche Krankenversicherung vor erhebliche Probleme. Alte Patienten verursachen überproportional hohe Kosten, die durch die Versicherungsbeiträge der Rentner nicht gedeckt sind. Um diese Belastungen aufzufangen, muss der teils noch üppige Leistungskatalog der Krankenkassen für alle weiter abgespeckt werden. Andernfalls müssten die Beiträge noch stärker ansteigen.“
http://www.stern.de/wirtschaft/versicherung/ 350863.html?eid=501116

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 13.02.2004 - Krankenkassen und Rentner (#)

„Der Beitrag fällt nicht auf einen Schlag an, er wird über einen Zeitraum von 10 Jahren auf monatliche Beiträge umgelegt. Eine Auszahlung von 60000 wird beispielsweise so behandelt, als hätte der Versicherte monatlich ein Zusatzeinkommen von 500 Euro (60 000 : 120 Monate), für das er Beiträge zahlen muss. Bei einem Beitragssatz von 14,3% für die Krankenversicherung und 1,7 Prozent für die Pflegeversicherung sind allein im ersten Jahr 960 Euro fällig ...“
http://www.daserste.de/moma/ servicebeitrag_dyn~uid,trmdyi1f1pkwsc4r~cm.asp

Krankenversicherung | DEUTSCH KLASSE | BR-alpha | Bayerischer Rundfunk (#)

„Überschreitet das Einkommen allerdings einen bestimmten Betrag, ist man nicht mehr pflichtversichert. Für 2004 liegt dieser Grenzwert bei einem Jahresgehalt von derzeit mindestens 46.350 Euro, das entspricht einem monatlichen Einkommen von 3.862,50 Euro. Wer diesen Betrag oder mehr verdient, muss sich entscheiden, ob er als "freiwillig Versicherter" in der gesetzlichen Krankenversicherung bleibt oder in eine private Krankenversicherung wechselt.“
http://www.br-online.de/alpha/deutschklasse/alltag/ krankenversicherung.shtml

Gesundheitspolitik wird US-Wahlkampfthema (#)

„Die Bush-Regierung wendet sich gegen die Pläne der Demokraten, weil sie befürchtet, dass mit der Ausweitung quasi eine allgemeine staatliche Krankenversicherung durch die Hintertür eingeführt werden soll. Mindestens genauso unbeliebt wie ein wachsender Staatsanteil bei der Krankenversicherung ist bei einem Großteil der Republikaner aber auch die Absicht der Demokraten, die erhöhten Ausgaben über eine Anhebung der Tabaksteuer zu finanzieren.“
http://www.handelsblatt.com/news/politik/international/_pv/grid_id/1336331/.../ gesundheitspolitik-wird-us-wahlkampfthema.html

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 04.07.2003 - Im Ausland krankenversichert (#)

„Die deutsche Kasse erstattet nur nach dem Sachleistungskatalog und den Sätzen des betreffenden Landes. Müssen die gesetzlich Versicherten dort hohe Zuzahlungen leisten, sind diese auch für den deutschen Patienten fällig. Ein zusätzlicher Auslandskrankenschutz kann da also sinnvoll sein, zumal die Kosten eines möglichen Rücktransportes von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen werden.“
http://www.daserste.de/moma/ servicebeitrag_dyn~uid,zpkeb6vged7wwkrz~cm.asp

Grundsatzpapier des Ministeriums Gutverdiener sollen mehr für Gesundheit zahlen - Deutschland - sueddeutsche.de (#)

„Gutverdiener müssen nach den Plänen von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt für die Krankenversicherung künftig wesentlich mehr bezahlen als bisher. Aus dem vertraulichen Konzept des Ministeriums, das Grundlage für die Verhandlungen der großen Koalition ist, geht hervor, dass die Einkommensgrenzen für die Versicherung deutlich angehoben werden sollen.“
http://www.sueddeutsche.de/,polm1/deutschland/artikel/675/78597/

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Ãber Praxisgebühr und höhere Zuzahlungen hinaus müssen sie höhere Beiträge bezahlen: Die Pflegeversicherung wird doppelt so teuer. Die Krankenversicherung der Rentner will künftig auch von bislang beitragsfreien Betriebsrenten ihren Anteil, und an der Auszahlung von Direktversicherungen im Zuge der betrieblichen Altersvorsorge ist die Kasse künftig ebenfalls beteiligt. Die Mehrbelastung summiert sich locker auf mehrere hunderte Euro pro Jahr und Rentner ...“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

Amazon.de: FOCUS-Ratgeber Krankenversicherung 2004 / 2005: Matthias Kowalski: Bücher (#)

„Der aktuelle, serviceorientierte Ratgeber bietet wichtige Informationen zu wesentlichen Neuregelungen und einen kompletten Überblick der Anbieter von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen mit Leistungen und Preisen. Übersichtliche Tabellen, individuelle Rechenbeispiele und Checklisten helfen, schnell und einfach die optimale Versicherung zu replaceen, ob man nun Angestellter, Selbstständiger, Rentner, Beamter oder Familienangehöriger ist.“
http://www.amazon.de/.../ 3442166268

Wirtschaft: Besser umsteigen - Wirtschaft - FOCUS Online (#)

„Gleicher Schutz für weniger GeldDarauf hätten Margot und Wolfgang Becker nie zu hoffen gewagt: Unglaubliche 8300 Euro Krankenversicherungsbeitrag spart das Ehepaar aus dem rheinhessischen Harxheim im Jahr seit einem Tarifwechsel bei der Central Versicherung im vorigen Mai. Der 69-jährige sportliche Rentner folgte dem Tipp aus dem “
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/.../ wirtschaft_aid_237278.html

Lesermeinungen - Mein FAZ.NET - FAZ.NET (#)

„Die Lebenserwartung der Menschen ist im Schnitt 80 und 84 Jahre. In Deutschland kostet die gesetzliche Krankenversicherung etwa 150 €/Monat (Rentner), Medikamente und Arztbesuche verursachen Extrakosten, das macht etwa 180 €/Monat. Fuer jeden weitere Pillenschachtel ist ein neuer Arztbesuch notwendig ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~ed98ed70170a24de49204455dd4ac9ced~atpl~ekom~skom~ak~e4456.html

Gesundheit: Leben ohne Krankenversicherung - Gesundheitspolitik - FOCUS Online (#)

„Für die Bundesregierung dürfte sich erst jetzt richtig die Problematik in der ganzen Breite zeigen, wenn vielleicht 500.000 Bürger und weit mehr keine Krankenversicherung vorzuweisen haben. Auswanderungswillige dürften darunter fallen, die sich bis zu einem Jahr bei privaten Reisekrankenversicherungen oder sogar für längere Zeiträume von der scheinbar teuren oder lästigen inländischen Versicherung befreien könnten. Letztere Gruppe macht alleine etwa 200 ...“
http://www.focus.de/politik/deutschland/.../ gesundheit_aid_123831.html

Hintergründe - Politik - FAZ.NET - Gesundheitsreform: Höhere Beiträge, mehr Wettbewerb (#)

„Gespeist wird der Fonds aus den Beiträgen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer, zuletzt etwa 145 Milliarden Euro im Jahr. Künftig wird der Beitragssatz zur Krankenversicherung aber im Gegensatz zum heutigen Verfahren vom Gesetzgeber festgelegt und kann von ihm als Folge steigender Gesundheitsausgaben angepaßt werden. Hinzu kommt ein Steuerzuschuß der 2008, also im Anfangsjahr, 1,5 Milliarden Euro beträgt, im folgenden Jahr dann auf 3 Milliarden Euro verdoppelt werden soll ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~ea290a4f42688445a8411beb2c9d0b78d~atpl~ecommon~scontent.html

Der Kommentar - Wirtschaft - FAZ.NET - Leitartikel Wirtschaft: Lebensängste im Sozialstaat (#)

„Altersrücklagen fehlen vollständig, und das geplante neue Gesetz mit dem irreführenden Namen "Wettbewerbsverstärkungsgesetz" ändert daran nichts. Im Gegenteil soll sogar der einzige Bereich, in dem es solche Rücklagen gibt, nämlich die private Krankenversicherung, systematisch unterminiert und mittelfristig ausgehöhlt werden. Eine vorausschauende und weitsichtige soziale Politik, die es in der Rentenversicherung inzwischen gibt, müsste ganz anders aussehen ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~eaa80ad854dc143ff95ee6062b372db2b~atpl~ecommon~scontent.html

Wer sorgt für meine Rente? - Sozialstaat im Umbruch (#)

„Die Pflegeversicherung soll Pflegebedürftigen und deren Angehörigen helfen, persönliche und finanzielle Belastungen zu bewältigen. Seit 1995 sind alle gesetzlich Versicherten zusätzlich Mitglieder der Pflegekasse ihrer Krankenversicherung. Privat oder freiwillig Versicherte haben die Wahlmöglichkeit zwischen einer gesetzlichen oder einer privaten Pflegekasse. Finanziert wird die Pflegeversicherung durch die Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern.“
http://www.br-online.de/bildung/databrd/pol02.htm/ pol02e4.htm

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Tests - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung sind die Beiträge für Ältere höher als für Junge, für Frauen höher als für Männer und für Kranke höher als für Gesunde. Einige Kassen werben zwar damit, dass bei ihrem ­Kooperationspartner die Gesundheitsprüfung beim Antrag weniger streng sei. Ob das jedoch tatsächlich bedeutet, dass der private Versicherer auch Kassenmitglieder mit Vorerkrankungen aufnimmt, bleibt abzuwarten.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/test/.../

Wirtschaftspolitik - Wirtschaft - FAZ.NET - Gesundheit: Milliarden-Kürzungen bei Arzneimitteln (#)

„Vor dem Deutschen Arbeitgebertag hatte Merkel in Berlin gesagt, die strukturellen Defizite in der gesetzlichen Krankenversicherung seien durch das Gesundheitsreformgesetz aus dem Jahr 2003 nicht gelöst, sondern viele Probleme nur verschoben worden. Deshalb seien Einsparungen von jährlich zwei Milliarden Euro notwendig; rechnerisch entspricht das etwa 0,2 Punkten des derzeit bei 14,1 Prozent liegenden durchschnittlichen Kassenbeitrags ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~e7b3a2c97753d4158b49493a04655e0e4~atpl~ecommon~scontent.html

Hinzuverdienst bei Arbeitslosigkeit | MDR.DE (#)

„Viele von denen, die diese Regeln nicht einhalten, erhalten später, oft unerwartet, hohe finanzielle Rückforderungen von der Arbeitsagentur. Häufig müssen die Betroffenen dann nicht nur die vom Amt erhaltene Leistung zurückzahlen, sondern auch die vom Amt abgeführten Gelder an Renten- und Krankenversicherung. So können schnell mehrere tausend Euro zusammenkommen. Außerdem kann es zu einer strafrechtlichen Verurteilung vor Gericht kommen.“
http://www.mdr.de/escher/archiv/3990660.html

BMAS - Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner (#)

„Juli 2005 zahlen alle Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung (außer mitversicherte Familienangehörige und Bezieher von Arbeitslosengeld II) einen zusätzlichen Beitragssatz in Höhe von 0,9 Prozent der beitragspflichtigen Bruttoeinnahmen. Die gesetzlichen Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, den allgemeinen Krankenversicherungsbeitrag gleichzeitig um 0,9 Prozentpunkte zu senken ...“
http://www.bmas.de/coremedia/generator/.../ kranken__und__pflegeversicherung__der__rentner.html

Amazon.de: Kassenleistungen voll ausschöpfen (Vorsorge und Finanzen): Horst Marburger: Bücher (#)

„Beanspruchen Sie, was Ihnen zusteht! Dieser Ratgeber informiert punktgenau über Ihre Ansprüche gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung: Förderung der Gesundheit Prävention und Früherkennung Krankenbehandlung, Krankengeld Zahnersatz Mutterschaft Zuzahlungen und Überschreitung der Belastungsgrenze Mit vielen Übersichten und praktischen Hinweisen zur Antragstellung ...“
http://www.amazon.de/.../ 3802937589

Wirtschaft - FAZ.NET - Arbeitgeber: Reform ohne Steuerzuschuß (#)

„Allerdings könnte das Prämienmodell, das dem ersten Modell der CDU ähnelt, durch eine zusätzliche kapitalgedeckte Privatversicherung ergänzt werden, was aber weitere Ausgaben für die Bürger bedeuten würde. Das System der privaten Krankenversicherung, das den Vorzug umfangreicher Altersrückstellungen habe, wollen die Arbeitgeber nicht antasten. Hingegen wollen sie im ganzen Gesundheitssystem für mehr Wettbewerb sorgen.“
http://www.faz.net/s/.../ doc~e013fb766eac143fe8f73b400cb354504~atpl~ecommon~scontent.html

Zahlen, Daten, Fakten (#)

„Lebensjahr insgesamt eine kleine Eigentumswohnung kosten. Und Vater Staat legt noch einmal dreißig bis fünfzig Prozent der Kosten drauf - für Krankenversicherung, Erziehungsgeld, Kindergarten, Schule, Universität und den Transfer der Kindererziehungszeit in die Rentenkassen. Laut Statistischem Bundesamt zahlen Eltern in Deutschland für ihr erstes Kind bis zur Volljährigkeit durchschnittlich 107.136 Euro.“
http://www.ard.de/zukunft/kinder-sind-zukunft/zahlen-daten-fakten/-/.../ index.html

wdr.de - Krankenkassen-Beiträge für Rentner (#)

„April einen höheren Krankenversicherungsbeitrag zahlen, da statt des ermäßigten Beitragsatzes dann der allgemeine erhoben wird. Auch Senioren mit Kleinrenten, die bisher bei ihrem Ehepartner beitragsfrei mitversichert sind, müssen zukünftig Krankenversicherungsbeiträge zahlen. Die Gesundheitsministerin will diese Mehrbelastungen vermeiden ...“
http://www.wdr.de/online/politik/rentner_kkassen/ index.phtml

Wirtschaftspolitik - Wirtschaft - FAZ.NET - Beispielrechnung: Wohin fließen die Sozialabgaben? (#)

„Die Krankenversicherung: Die Beiträge steigen 2007 nahe an die 15-Prozent-Grenze. Für den Gehaltszettel des Singles bedeutet ein angenommener AOK-Satz von 14,8 Prozent: minus 253 Euro für die gesetzlichen Kassen, 3039 Euro im Jahr. Das Rundum-sorglos-Paket liefern die dafür nicht: Jeder Arztbesuch im Quartal kostet extra, plus die Selbstbeteiligung an Medikamenten oder Zahnersatz.“
http://www.faz.net/s/.../ doc~ea7e3c604d35b4d25b4dadfbe2cad3fe4~atpl~ecommon~scontent.html

WDR 2 Der Sender. - Quintessenz - Versicherungen für Rentner (#)

„Für gesetzlich Krankenversicherte, die gerne ins Ausland reisen, lohnt sich der Abschluss einer Auslands-Reisekrankenversicherung. Denn auch innerhalb Europas zahlt die gesetzliche Krankenversicherung zum Beispiel nicht für einen medizinisch notwendigen Rücktransport. Außerhalb Europas bestehen teilweise gar keine Sozialversicherungsabkommen ...“
http://www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/ 399775.phtml

Krankenkassen: Steigende Beiträge erwartet - Krankenversicherung - FOCUS Online (#)

„und das ständige Lamentieren wegen einer gesetzlichen Einheitskrankenversicherung würde sofort verstummen. Da sich aber viele nur populisitsch ausleben möchte, wird sich nichts ändern. Es sollte sich herumgesprochen haben, dass die Spitzenverbände der Kassen durch den vom BMGS kontrollierten Spitzenverband Bund, in dem alle Kassenarten zusammengefasst sind, abgelöst werden.“
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/.../ krankenkassen_aid_228818.html

test.de - Krankenversicherung für Rentner - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Die Höhe des Zuschusses für den Krankenkassenbeitrag errechnet sich aus der Hälfte des durchschnittlichen Krankenversicherungsbeitragssatzes (aktuell: 13,51 Prozent West, Ost: 13,85 Prozent). Maximal überweist der Rentenversicherungsträger die Hälfte des Krankenkassenbeitrags beziehungsweise die Hälfte der Prämie für die private Krankenversicherung ...“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

Wirtschaftspolitik - Wirtschaft - FAZ.NET - Gesundheit: Krankenversicherung wird erheblich teurer (#)

„Die mitgliederstarken Ortskrankenkassen schlagen bis zu 1,6 Prozentpunkte - wie in Rheinland Pfalz - auf ihren Satz auf. Im Schnitt liegen die bisher beschlossenen Erhöhungen um die 0,9 Prozentpunkte und damit über dem Niveau, das für die gesamte Krankenversicherung erwartet wird. Bei den AOK hält nur Thüringen die Gesamtbelastung mit 14,5 Prozent stabil ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~e0af6b62589d245378d7cd9ef018bc218~atpl~ecommon~scontent.html

Wichtig ist ein guter Krankenschutz (#)

„Die Schere öffnet sich: Wenn das monatliche Budget durch die Umstellung aufs Rentnerdasein kleiner wird, spielen die Gesundheit und ihre Kosten eine immer größere Rolle. Für Privatversicherte ändert sich rechtlich wenig, finanziell womöglich viel: Vom ersten Tag ab Vertragsabschluss bezieht sich ihr Beitrag unabhängig vom Einkommen einzig auf ihr individuelles Gesundheitsrisiko - dabei bleibt es. Knackpunkt: Wie hoch können die Beiträge steigen ...“
http://www.handelsblatt.com/news/vorsorge-anlage/strategie/_pv/grid_id/.../ wichtig-ist-ein-guter-krankenschutz.html

Wie schnell sollen die Löhne steigen? - Debatte: Meinungsforum für Diskussionen (#)

„Die besagten 4,1% oder aufgeführten 38, 52 oder 72 € mehr pro Monat sind das 10Fache bzw. 20Fache jener 3 € (in Worten DREI)mehr pro Monat, die ein Rentner oder Rentnerin mit Minirente. Oder 6 € mit Durchschnittsrente im zweiten Halbjahr 2007 zu erwarten haben. Wenn 2008 keine Sockelbeträge für Minirenten wegen der geringen Staatseinnahmen möglich sein sollten, dann doch bitte wenigstens mal ordentliche Anpassungsprozentsätze in der Rente.“
http://www.ftd.de/debatte/showthread.html?t=174

Umbau des Sozialstaats - sueddeutsche.de (#)

„Nach wochenlangen Auseinandersetzungen haben Angela Merkel und Edmund Stoiber ihre Vorschläge zur Reform der Krankenversicherung vorgestellt - und verteidigen sie gegen den Vorwurf, ein bürokratisches Monster zu sein. An der Spitze der Kritiker steht Gesundheitsministerium Ulla Schmidt.  mehr   “
http://www.sueddeutsche.de/deutschland/schwerpunkt/689/11678/

: Brasilien: Rentner lassen aus Protest die Hosen runter (#)

„Vor dem Sitz der Firma in Rio de Janeiro zogen sich rund ein Dutzend Petrobras-Mitarbeiter im Ruhestand splitternackt aus. Weiterer Teil der Demonstration, die im Nieselregen stattfand, war die Inszenierung eines "Trauerzuges" für Petrobras-Chef Sergio Gabrielli und Personalchef Diego Hernandes. Der nackte Protest führte dazu, dass die Rentner von Firmenvertretern empfangen wurden, um ihr Anliegen vorzutragen.“
http://www.zeit.de/news/artikel/2007/10/26/ 2407526.xml

Krankenversicherung - Kein Zusatzschutz für Bedürftige | MDR.DE (#)

„Denn gerade Rentner wie Frau Adler treffen die Streichungen und Kürzungen aus dem Katalog der gesetzlichen Krankenkasse hart. Die Zuzahlungen für Medikamente können für sie richtig teuer werden, der Krankentransport wird meistens nicht mehr gezahlt und die Zuschüsse für die Sehhilfen sind ganz rausgefallen. Doch Frau Adler gibt nicht auf, versucht es bei der nächsten Kasse.“
http://www.mdr.de/exakt/archiv/1150301.html

Ratgeber Finanzen & Recht Vorsorge & Versicherung | ARD.de (#)

„Niemand in Deutschland soll mehr ohne Krankenversicherung sein. Ab 1. Juli müssen private Krankenversicherungen ehemalige Versicherte wieder aufnehmen, wenn diese nirgends mehr unterkommen.“
http://www.ard.de/ratgeber/finanzen/vorsorge-und-versicherung/-/id=355322/.../ index.html

Interview mit Angela Merkel: "Die Marktwirtschaft lebt vom sozialen Konsens" - Capital (#)

„Merkel: Die wirtschaftliche Lage hat sich positiv entwickelt, mehr Menschen sind in Erwerbstätigkeit als jemals zuvor in Deutschland. Dank wirklich hoher Steuereinnahmen und ­unserer Konsolidierungsmaßnahmen konnten wir auch die Nettoneuverschuldung deutlich senken und haben nun gute Aussichten für einen ausgeglichenen Staatshaushalt, für alle öffentlichen Kassen zusammen vielleicht schon für 2008. Inter­national haben wir in unserer Präsidentschaft für die ­Europäische Union einiges geschafft ...“
http://www.capital.de/politik/100009011.html

Wegweiser: Das Versicherungsportfolio für jede Lebenslage - Capital (#)

„Allein Stehende müssen zum Beispiel keine Angehörigen absichern, Rentner nicht für Einkommensausfälle wegen Invalidität vorsorgen. Welche Policen für Singles, Familien und Senioren unverzichtbar, nützlich oder überflüssig sind.“
http://www.capital.de/bv/100003461.html

BMAS - Soziale Sicherung in Europa (#)

„Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung-Ausland - DVKA - zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung“
http://www.bmas.de/coremedia/generator/.../ 2007__08__23__soziale__sicherung__ein__europa.html

Menschen und Märkte: Menschen und Märkte - DIE WELT - WELT ONLINE (#)

„Für unternehmerische Spitzenleistungen haben fünf deutsche Mittelständler den Wirtschaftspreis "Entrepreneur des Jahres 2007" der Beratungsagentur Ernst & Young erhalten. Der Preis in der Kategorie Handel ging an Wolfgang Gutberlet von Tegut, der die Ladenkette seines Vaters nach dem Urteil der Jury zu einem Vorreiter für Biolebensmittel entwickelt hat. Hans-Martin Rüter von der Conergy AG wurde in der Kategorie Industrie für seine "wirtschaftliche Weitsicht" geehrt ...“
http://www.welt.de/welt_print/article1281790/ menschen_und_mrkte.html

100 Deutsche Jahre - Körperwelten Krankheitsbilder - Die Deutschen und ihre Gesundheit (#)

„Die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) oder Ärztevertreter wie der NAV-Virchow-Bund, ein Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, fordern eine radikale Reform des Gesundheitswesens. Sie verlangen eine Basisabsicherung durch die Pflichtversicherung mit der Möglichkeit für Selbstbehalte für alle. Für die Bezahlung nicht notwendiger Leistungen und versicherungsfremder Leistungen sollen künftig nicht mehr alle Beitragszahler herangezogen werden ...“
http://www.br-online.de/bildung/databrd/deu19.htm/ fakten4.htm

Wie Gewaltopfer um Entschädigung kämpfen | MDR.DE (#)

„Nicht hinnehmbar ist für den "Weißen Ring", dass viele schwer betroffene Opfer nach geltender Gesetzeslage überhaupt keinen Anspruch auf einen vom Staat bezahlten Opferanwalt haben. Was seit einiger Zeit den Opfern von Sexualdelikten und versuchten Tötungsdelikten zum Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte zugestanden werde, sei für die Opfer schwerer und gefährlicher Körperverletzung, Geiselnahme oder Menschenraub und in Fällen besonders schwerer Nötigung ebenso erforderlich ...“
http://www.mdr.de/escher/765570.html

Warum Hinterbliebene um die Rente kämpfen müssen | MDR.DE (#)

„Eine weitere Neuregelung ist, dass dynamische Freibeträge für die Einkommensanrechnung bei der Witwen- oder Witwerrente in den alten Bundesländern mit einem Betrag von 675 Euro monatlich und bei den Waisenrenten mit einem Betrag von 450 Euro nunmehr als statische Beträge festgeschrieben werden. In den neuen Bundesländern werden die bislang niedrigeren Freibeträge noch solange dynamisiert, bis sie das Niveau der eben genannten Festbeträge der alten Bundesländer erreicht haben ...“
http://www.mdr.de/escher/1218264.html

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 27.12.2004 - Gesundheit 2005 (#)

„Januar 2005 ein sogenannter "befundbezogener Festzuschuss". Für den Patienten bedeutet dies, dass sich die Zahlung seiner Krankenkasse nunmehr am Befund und nicht an der Behandlungsmethode orientiert. Wenn ein Patient künftig statt einer Brücke eine aufwändigere Versorgung mit einem implantatgetragenen Zahnersatz wünscht, kann er selbst entscheiden, welche Behandlung er wählt - die Kasse zahlt auf jeden Fall den Festbetrag für die Regelversorgung.“
http://www.daserste.de/moma/ servicebeitrag_dyn~uid,0vadrn2sg1qj7zhu~cm.asp

BZSt-Portal: Internetauftritt des Bundeszentralamtes für Steuern (#)

„Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt (§ 14 SGB IV) regelmäßig im Monat 400 Euro nicht übersteigt - die Arbeitsentgelte mehrerer geringfügiger Beschäftigungen werden dabei zusammengerechnet; die Entgeltgrenze gilt für alte und neue Bundesländer gleichermaßen. Einmalige Einnahmen, die mit hinreichender Sicherheit mindestens einmal jährlich zu erwarten sind, sind bei der Ermittlung des Arbeitsentgelts zu berücksichtigen ...“
http://www.bzst.de/003_menue_links/011_minijobs/114_faq/ index.html

Deutschlandfunk - Hintergrund - Zwischen Populismus und Hilflosigkeit (#)

„Doch der verheißungsvollen Ankündigung stehen nach wie vor die traurigen Realitäten gegenüber, die die Regierung allein im Gesundheitswesen durch Investitionen im Umfang von 2,6 Milliarden Euro in diesem Jahr verbessern will. Als ein "Herumdoktern" an den Symptomen, nicht aber als das dringend notwendige Auskurieren der Krankheitsursachen bewerten Experten die bescheidenen Gehaltserhöhungen für Kinderärzte, Psychotherapeuten und Krankenschwestern ...“
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/495699/

FTD.de - Gesundheitswirtschaft - Gesundheitswirtschaft - Generation Silber (#)

„Das öffentliche Bild wird allerdings weiter von düsteren Prognosen vergreisender Gesellschaften und kollabierender Rentensysteme beherrscht. Nach Einschätzung von John Martin, OECD-Direktor für Beschäftigung, Arbeit und Soziales, haben viele Regierungen inzwischen aber Anreize für längere Arbeitszeiten gesetzt und - wie etwa in den USA, Österreich oder kürzlich in Deutschland - das Rentenalter auf 67 Jahre erhöht ...“
http://www.ftd.de/unternehmen/gesundheitswirtschaft/ 252187.html

DeutschlandRadio Berlin - Das Politische Buch - Blick in politische Zeitschriften (#)

„Ob wir an das Arbeitslosengeld, die Arbeitslosenhilfe, die Sozialhilfe oder Frühverrentungsmodelle denken - immer fließt das staatliche Geld dann, wenn man nicht arbeitet, und hört in dem Maße auf zu fließen, wie man es tut. Der Sozialstaat gebärdet sich (also) wie ein Konkurrent der privaten Wirtschaft auf den Arbeitsmärkten, der die Lohnansprüche hochtreibt, indem er entsprechende Ersatzeinkommen für das Nichtstun anbietet ...“
http://www.dradio.de/dlr/sendungen/politischesbuch/280215/

Wer sorgt für meine Rente? - Sozialstaat im Umbruch (#)

„Vor allem in der Anfangsphase der Industrialisierung wuchs die Zahl der Bedürftigen, denen die traditionellen Fürsorgesysteme – Familien und Kirchen – nicht in ausreichendem Maße helfen konnten. Schon früh verlangte deshalb der Professor für Staatswissenschaften und Völkerrecht und spätere Präsident des ersten deutschen Katholikentages, Franz Josef Ritter von Buß (1803-1878), ein Eingreifen des Staates ...“
http://www.br-online.de/bildung/databrd/pol02.htm/ pol02f1.htm

DeutschlandRadio Berlin - Tacheles - Olaf Scholz (#)

„Mehr Eigenverantwortung ist nicht schlecht. Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen sicher sein können, dass ihnen nichts passieren kann, nur weil sie kein Geld haben, etwa bei der Gesundheit und dass ihnen keine Altersarmut droht, sondern dass sie ein anständiges Leben führen können. Aber wir müssen nicht dafür sorgen, dass jedes Problem, das einem Menschen begegnen kann, von uns geregelt wird ...“
http://www.dradio.de/dlr/sendungen/tacheles/167524/

Die wilden 60er Jahre - 5. "Du nix deutsch?" - Gastarbeiter in Deutschland (#)

„Ein weiterer positiver Nebeneffekt waren die Zahlungen der Ausländer in die Rentenkasse .Bereits 1970 stellte das Bundesministerium für Arbeit fest, dass die Abgaben für die Rentenversicherung ohne die Beiträge der Ausländer um einen Prozentpunkt höher lägen. Denn es wurden nur Menschen im Alter von 20 bis 45 Jahren angeworben, mehr als die Hälfte der Gastarbeiter waren zwischen 25 und 35 Jahre alt ...“
http://www.br-online.de/bildung/databrd/wil5.htm/ krank.htm

Gleichschaltung im Internet [Archiv] - Debatte: Meinungsforum für Diskussionen (#)

„Meldungen müssen also eine Mehrheit replaceen, um ganz oben platziert zu werden. Jeder einzelne Nutzer kann individuell für sich entscheiden, welche Themengebiete für ihn persönlich von Interesse sind, sich dem allgemeinen Meinungsbild anschließen – oder eben auch gemeinsam mit Freunden und Gleichgesinnten eine Gegenmeinung darstellen. Experten sprechen von einer basisdemokratischen Nachrichtenplattform ...“
http://www.ftd.de/debatte/archive/index.html/ t-400.html

: Maus und Drucker sind für die meisten Rentner Objekte aus einer fremden Welt - ein Kursus soll das ändern (#)

„Der richtige Umgang mit dem Handy ist ein Fall für die Volkshochschule: Für das Transferieren von Bildern und Daten, das Abfragen von Aktienkursen und Abwickeln von Online-Geschäften interessieren sich die älteren Nutzer nun mal überhaupt nicht. Sie haben nur einen großen Wunsch - schlicht und einfach zu telefonieren, das elektronische Telefonbuch zu verwalten und vielleicht noch eine SMS zu verfassen“
http://www.zeit.de/1998/24/ rentner.txt.19980604.xml

Zwischen Risiko und Nebenwirkung | MDR.DE (#)

„"Bitte bleiben Sie gesund!" – der gut gemeinte Rat ist nicht nur wichtig für Körper und Geist, sondern auch fürs Portemonnaie. Denn gesund zu bleiben oder gesund zu werden, könnte in Zukunft deutlich teurer werden. Viele Kassenmitglieder müssen mit steigenden Beiträgen noch in diesem Jahr rechnen, Krankenkassen ächzen unter steigenden Arzneimittelpreisen, Ärzte erkämpfen bessere Honorare.“
http://www.mdr.de/fakt-ist/5238280.html

Sollen die Steuern gesenkt werden? - Debatte: Meinungsforum für Diskussionen (#)

„Obwohl ich mich auch über ein paar Euro mehr in der Tasche freuen würde, halte ich es derzeit für wichtiger, eventuelle höhere Steuereinnahmen dafür einzusetzen, die Staatsschulden zu reduzieren. Um genau zu sein, erst einmal die Nettokreditaufnahme auf 0 zurückzuführen. Es ist nämlich nicht so, dass der Staat aufgrund der jetzigen Steuereinnahmen schon aufgehört hätte, Schulden zu machen.“
http://www.ftd.de/debatte/ showthread.html?t=230&page=2

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 07.03.2007 - Die neue Gesundheitsversicherung (#)

„Bisher konnte bei einem Wechsel die so genannte Alterungsrückstellung (das ist der Betrag, den die Versicherten zur Glättung des sonst höheren Beitrags im Alter aus ihren Prämien ansparen) nicht zu einem neuen Versicherungsunternehmen mitgenommen werden. "Wechsler" mussten also ihre Alterungsrückstellung wieder neu aufbauen – was ihre Beiträge für die neue Versicherung erheblich verteuerte ...“
http://www.daserste.de/moma/ servicebeitrag_dyn~uid,w846kr5bhyy6fuc2~cm.asp

Defizit: Neues Milliarden-Risiko für Rentenkasse - Wirtschaft - stern.de (#)

„Das Finanzloch in den Rentenkassen ist noch größer als bisher bekannt. Eine Tarifklausel für den öffentlichen Dienst reißt zum Jahresende eine zusätzliche Lücke, die auf rund eine Milliarde Euro geschätzt wird. Das Sozialministerium bestätigte am Freitag in Berlin: "Da besteht ein Risiko." Die Größe des zusätzlichen Fehlbetrags sei aber noch nicht zu beziffern, sagte Ministeriumssprecher Klaus Vater ...“
http://www.stern.de/wirtschaft/versicherung/.../ index.html?id=513946&nv=cp_l1_rt_al

Was ändert sich für die Patienten? | MDR.DE (#)

„Auch die Kosten für Taxifahrten zum Arzt übernimmt die Kasse nur noch bei zwingenden medizinischen Gründen. Einen Zuschuss zu Sehhilfen und Brillen gibt es in Zukunft nur noch für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und für schwer sehbeeinträchtigte Patienten. Das Mutterschaftsgeld wird wie bisher gezahlt, für die Versicherten ändert sich nichts ...“
http://www.mdr.de/escher/978147.html

Tausende Münchner ohne Krankenversicherung Von der Operation in den Ruin - München - sueddeutsche.de (#)

„Doch dann wurden seine Füße plötzlich schwarz und Reinhard P. musste für sieben Monate in die Poliklinik an der Pettenkoferstraße, wo ihn gleich ein doppelter Schock erwartete: Erst amputierten ihm die Ärzte zwei Zehen. Dann stellte ihm das Krankenhaus eine Rechnung über 33.000 Euro. "Mein Chef hat mich nie bei der Versicherung angemeldet", sagt der Münchner, "das hab’ ich einfach nicht gewusst."“
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/artikel/451/ 127249

Deutschlandfunk - Hintergrund - Der deutsche Patient (#)

„Ich bin zur Rettungsstelle gerufen worden mit einem Patienten, der torakale Beschwerden hatte, typische Beschwerden für einen Herzinfarkt, das hat sich dann im Labor und im EKG bestätigt und der gab an, die Beschwerden schon seit mehreren Tagen zu haben und auch an Luftnot gelitten zu haben und nicht zum Arzt gegangen zu sein, weil er diese zehn Euro nicht hatte aufbringen können ...“
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/301247/

journalMED - Neuregelungen in der Rentenversicherung zum 1. April 2004 (#)

„Ab Ende März werden die Renten nicht mehr am vorletzten, sondern am letzten Bankarbeitstag den Geldinstituten überwiesen. Dabei ist gewährleistet, dass die Wertstellung auf den Konten der Rentner noch am gleichen Tag erfolgt. Die Rentner können also im Normalfall am letzten Bankarbeitstag im Überweisungsverkehr über die Rente verfügen, ohne dass Sollzinsen anfallen. Die Rentner sollten aber mit ihrer Bank sprechen, wenn am vorletzten oder letzten Bankarbeitstag Überweisungen bzw.“
http://www.journalmed.de/newsview.php?id=4000

Was sich 2006 alles ändert (#)

„Höhere Sonderausgabenabzüge und größere staatliche Zuschüsse warten ab 2006 auf Riester-Sparer: Die Grundzulage steigt von 76 auf 114 Euro, die Kinderzulage von 92 auf 138 Euro pro Kind. Der höchstmögliche Sonderausgabenabzug für die geleisteten Beiträge liegt künftig bei 1.575 Euro. In diesem Höchstsatz sind die gezahlten staatlichen Zulagen allerdings bereits enthalten ...“
http://www.handelsblatt.com/.../ default.aspx?_p=203903&_t=ft&_b=1005563

Lesermeinungen - Mein FAZ.NET - FAZ.NET (#)

„Rentner in die Rentenversicherung, Kranke in die Krankenkasse, Sozialhilfeempfänger in die Steuerkasse, Versicherte in ihr Versicherungssystem. Die heutigen Rentner werden im Solidarsystem von den heutigen Beitragszahlern finanziert, so wie sie damals die Kriegsgeneration nach dem zusammengebrochenen Nazisystem finanziert haben. Fast alle, bis auf ein paar Ausnahmen, wenige Sozialhilfeempfängerfamilien und reiche Erben, haben somit die heutigen Trasferleistungen selbst erarbeitet ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~e0c73254bafa2466fbd575f43cd21b589~atpl~ekom~skom~ak~e129765.html

Versicherungen: Senioren brauchen oft weniger Versicherungsschutz (#)

„Der Zeitschrift zufolge kann ein Rentnerpaar rund 360 Euro im Jahr sparen, wenn es zu günstigeren Anbietern wechselt oder Optionen nutzt. Wenn etwa weniger Kilometer als früher mit ihrem Auto zurückgelegt werden, kann das den Preis für die Autoversicherung um fünf bis zehn Prozent senken. Auch eine Ãberprüfung der Kaskoversicherung kann sich lohnen, denn Senioren mit hoher Schadenfreiheitsklasse in der Vollkasko erhalten diesen Schutz laut Finanztest manchmal günstiger als eine Teilkasko.“
http://www2.onwirtschaft.t-online.de/c/12/98/52/90/ 12985290.html

Einfach Ederer - Risikostrukturausgleich | DasErste.de (#)

„"Wir haben eine Situation, dass wir uns heute um einen Berufsunfähigkeitsrentner bemühen, der möglichst eine Diabetes hat oder eine entsprechende Rentnerin, die vielleicht mit einem Brustkrebs umgehen muss. Ich sage das bewusst etwas drastischer formuliert, denn genau diese Patientengruppen werden durch den Risikostrukturausgleich zusätzlich belohnt. Krankenkassen, die also möglichst viele Diabetiker haben, bekommen noch mehr Gelder über den Risikostrukturausgleich zugewiesen."“
http://www.mdr.de/fakt/archiv/691544.html

Gesundheitsreform: Pläne reißen Loch in Rentenkasse - Politik - stern.de (#)

„Für 2007 hat die große Koalition schon eine Beitragserhöhung um 0,4 Prozentpunkte auf 19,9 Prozent beschlossen. Für das Jahr 2008 hatte der Schätzerkreis im Mai vor einer drohenden Beitragserhöhung auf bis zu 20,2 Prozentpunkte gewarnt. Als Alternative dazu sind in der großen Koalition höhere Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt vorgesehen ...“
http://www.stern.de/politik/deutschland/.../ 564811.html

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Die zusätzlichen Beiträge sind, so sieht es der Gesetzgeber, žein Gebot der Solidarität. Das Gros der Ruheständler “ die rund 16 Millionen pflichtversicherten Rentner “ hat für Betriebsrenten bisher nur den halben Beitrag gezahlt. Doch die Kassenbeiträge der Senioren decken nur noch etwa 43 Prozent der Ausgaben für sie, führt die Gesetzesbegründung aus. Durch die Neuregelung würden Rentner nun žin an­gemessenem Umfang an der Finanzierung der Ausgaben beteiligt.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

Sozialpolitik: Die Renten steigen wieder - ein bisschen - NachrichtenPolitik - WELT ONLINE (#)

„Ob die Rentner angesichts der positiven Konjunkturentwicklung mit weiteren Erhöhungen rechnen dürften, könne er derzeit noch nicht sagen, betonte Müntefering. Er fügte allerdings hinzu: „Wenn wir Wachstum haben, wenn Prosperität da ist, dann verdienen daran die Arbeitnehmer aber eben auch die Rentnerinnen und Rentner - und insofern kann man zuversichtlich sein für die nächste Zeit ...“
http://www.welt.de/politik/.../ muentefering_verkuendet_rentenerhoehung_zum_1._juli.html?r=rss

Kassenbeiträge für Rentner: Gestiegene Kosten - Infomarkt | SWR.de (#)

„Viele Rentner wenden sich an die Auskunftstellen der Rentenversicherung wegen ihrer Krankenkassenbeiträge. Dazu gehört auch die Frage, warum sie für eine Witwenrente Beiträge abführen sollen. In diesem Fall liegt aber ein Missverständnis vor: Es handelt sich nicht um eine Leistung, die man sozusagen vom Verstorbenen geerbt hat, sondern um einen eigenen Rentenanspruch, der bezüglich der Krankenkassenbeiträge ebenso behandelt wird wie die eigene Altersrente.“
http://www.swr.de/infomarkt/gesund/-/id=2249166/nid=2249166/did=2325750/.../ index.html

Das war Rot-Grün (von A-Z) - FAZ.NET - FAZ.NET - Gesundheitspolitik: Dauerpatient gesetzliche Krankenversicherung (#)

„Daß ausgerechnet unter sozialdemokratischer Führung die eherne Regel der hälftigen Beitragsfinanzierung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgegeben wurde, unterstreicht, wie dramatisch sich die Finanzlage der Kassen entwickelt hatte. Seit Juli zahlen die Arbeitgeber nur noch 6,65 Prozent des beitragspflichtigen Einkommens in die Kasse, Arbeitnehmer und Rentner dagegen 7,55 Prozent. So will die Regierung Lohnnebenkosten senken und Arbeitsplätze sichern ...“
http://www.faz.net/s/.../ doc~e2e1f14750caf4f458abdc778738d5d63~atpl~ecommon~scontent.html

: Heilbronn: Teilgeständnisse nach Attacke auf Rentner (#)

„Die Tat erinnert an einen ähnlich schwerwiegenden Vorfall in einer Münchener U-Bahn-Station vor drei Wochen. Dort hatte ein Rentner mehrere Schädelbrüche erlitten, als er von zwei Jugendlichen niedergestoßen und mit Fußtritten unter anderem gegen den Kopf schwerst verletzt wurde. Er hatte zuvor die beiden darum gebeten, in der U-Bahn nicht zu rauchen. Dieser Fall war Auslöser der derzeit geführten Diskussion über die Verschärfung des Jugendstrafrechts.“
http://www.zeit.de/news/artikel/2008/01/10/ 2453753.xml

Deutschlandradio Kultur - Interview - Gesundheitsökonom bewertet Reformkompromiss als verfehlt (#)

„Jürgen Wasem: Nun, das primäre Ziel der Gesundheitsreform sollte ja eigentlich eine Finanzierungsreform sein. Wir haben seit vielen Jahren, seit der Wiedervereinigung, ein strukturelles Einnahmenproblem der Krankenkassen: Deren Einnahmen wachsen Jahr für Jahr weniger als das normale Wirtschaftswachstum ...“
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/556562/

Deutsches Institut für Altersvorsorge (#)

„Mit dem Alterseinkünftegesetz beginnt eine neue Zeitrechnung für die gesetzliche Rentenversicherung, denn ab dem Jahr 2005 wird die nachgelagerte Besteuerung der Renten eingeführt. Der stufenweise Übergang ist im Jahr 2040 mit dem Erreichen der vollen Steuerpflicht abgeschlossen ...“
http://www.dia-vorsorge.de/df_050102.htm

Kassenbeiträge für Rentner: Gestiegene Kosten - Infomarkt | SWR.de (#)

„Besonders hart trifft es diejenigen, die eine Direktversicherung über ihren Betrieb, aber ohne dessen Zuzahlung, abgeschlossen haben. Ein Rentner, der aus einer solchen Versicherung beispielsweise 100.000,- Euro ausbezahlt erhält, muss davon den vollen Krankenkassenbeitrag von durchschnittlich 14 und außerdem den Pflegeversicherungssatz von 1,7 Prozent abführen. In diesem Rechenbeispiel wären das insgesamt 15 ...“
http://www.swr.de/infomarkt/gesund/-/id=2249166/vv=printall/nid=2249166/.../ index.html

Private Krankenversicherung: Beitragsschübe umgehen - Krankenversicherung - FOCUS Online (#)

„Das Ergebnis: Trotz mitunter drastischer Preiserhöhungen zahlten Privatpatienten der Studie zufolge in den vergangenen Jahren weniger, als die gesetzliche Krankenkasse gekostet hätte. Die Rechnung kehre sich jedoch um, wenn jemand eine Familie gründet oder aus dem Erwerbsleben ausscheidet und als Rentner über ein geringeres Einkommen verfügt. Dann können laut Finanztest die Kosten schnell über den Kopf wachsen.“
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/.../ private-krankenversicherung_aid_122749.html

Wie schnell sollen die Löhne steigen? [Archiv] - Debatte: Meinungsforum für Diskussionen (#)

„Dabei halte ich jedoch die Art und Weise der Einkommenssteigerung für mehr als fraglich. Ich denke es wäre wesentlich sinnvoller, die prozentuale Gehaltssteigerung etwas zu kürzen und dafür den von den Arbeitgebern vorgeschlagenen Konjunkturbonus einzuführen ...“
http://www.ftd.de/debatte/archive/index.html/ t-174.html

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Die Ungerechtigkeit, die mit dem neuen Gesetz ausgebügelt werden soll, ist folgende: In der Zeit von 1993 bis heute hatten nur diejenigen Zutritt zur Pflichtversicherung, die neun Zehntel der zweiten Hälfte ihres Erwerbslebens pflichtversichert waren. Wer auch nur kurze Zeit so viel verdiente, dass er sich freiwillig versichern musste, wurde als Rentner ebenfalls in die freiwillige Versicherung eingestuft ...“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Viele freiwillig versicherte Rentner haben von April an freie Wahl: Sie können bei der freiwilligen Versicherung bleiben oder aber in die Pflichtversicherung wechseln. Sie müssen dann zwar den allgemeinen und nicht mehr den ermäßigten Beitragssatz zahlen. Dafür zahlt die Hälfte des Beitrags der Rentenversicherungsträger, während es bei freiwilliger Versicherung nur einen festen Zuschuss gibt.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

DDR-Vergangenheit: 30mal so viel Geld für SED-Rentner wie für Stasi-Opfer - NachrichtenPolitik - WELT ONLINE (#)

„Rund 50 Millionen Euro will der Bund jährlich an Verfolgte des SED-Regimes zahlen. Die Regelung ist nur auf den ersten Blick großzügig: Die Summe macht kaum drei Prozent der Steuergelder aus, die Jahr für Jahr an Ex-DDR-Funktionsträger fließen.“
http://www.welt.de/politik/.../ 30mal_so_viel_geld_fuer_sed-rentner_wie_fuer_stasi-opfer.html

Deutschlandfunk - Hintergrund Wirtschaft - Risiken des Alterns (#)

„Des weiteren wird die Besteuerung von Renten und Alterseinkünften ab diesem Jahr schrittweise auf eine nachgelagerte Besteuerung umgestellt. Mit beiden Instrumenten ist die Hoffnung verbunden, dass Rentner wie junge Beitragszahler mit einem blauen Auge davon kommen. Verlierer dieses neuen steuerlichen Ansatzes ist die Baby-Boom - Generation, die selbst keine oder nur wenige Kinder hat ...“
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hiwi/396468/

Thema - Themen - Archiv - (#)

„Braun wird dabei niemand. Dafür gibt es jeden Samstag den Lohn bar auf die Hand […] » “
http://www.zeit.de/themen/tags/index?q=rentner

Gleichschaltung im Internet - Debatte: Meinungsforum für Diskussionen (#)

„Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass mindestens 20 Zeitungen bzw. deren Internetableger fast völlig gleichlautende - d.h. gleichgeschaltete - Kommentare zu Eva Herman abgeben, nämlich dass sie von Kerner rausgeworfen worden sei.“
http://www.ftd.de/debatte/ showthread.html?t=400&page=2

test.de - Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Arbeitnehmer und Rentner tragen den Hauptteil der neuen Last. Bei Rentnern erhöht sich aber nur der Teil des Beitrags, den sie auf ihre gesetzliche Rente von BfA oder LVA zahlen. Für andere Einkommen wie Betriebsrenten oder Mieteinnahmen ändert sich nichts, da Rentner die Beiträge darauf sowieso vollständig selbst tragen.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/-krankenversicherung/.../

FTD.de - Deutschland - Nachrichten - Urteilsdatenbank (#)

„FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich. Für Beitrag und Produkte übernimmt rechtsanwalt.com die volle Verantwortung.“
http://www.ftd.de/politik/deutschland/ 74528.html?area=f193

Versicherungsschutz: Alles sicher? - Ratgeber | SWR.de (#)

„Wer sich in Ausbildung bereplaceet oder gerade mit dem Job angefangen hat, braucht andere Policen als ein Rentner. Auch Kinder oder Immobilienbesitz verändern die Ansprüche an den Versicherungsschutz. Es ist daher wichtig, vorhandene Versicherungen regelmäßig daraufhin zu überprüfen, ob sie noch Sinn machen oder ob sie ergänzt werden müssen.“
http://www.swr.de/ratgeber/geld/versicherungsschutz/-/id=1788/nid=1788/.../ index.html

Bundesregierung: Mehr Geld für 20 Millionen Rentner - NachrichtenPolitik - WELT ONLINE (#)

„Juli 2007 um 0,54 Prozent erhöht. Es ist der erste Aufschlag für die Rentner nach drei Nullrunden. Ob es 2008 wirklich eine Erhöhung gibt und welchen Umfang sie hat, steht erst im nächsten Frühjahr fest. Dies hängt von der Lohnentwicklung des Vorjahrs und der Zahl der Beschäftigten ab.“
http://www.welt.de/politik/.../ mehr_geld_fuer_20_millionen_rentner.html

Welche Versicherungen sind notwendig? (#)

„Eigentlich sollte jeder in regelmäßigem Abstand überprüfen, welche Versicherung im aktuellen Lebensabschnitt gerade unbedingt notwendig, brauchbar, nicht nötig oder gar sinnlos ist. Fest steht: Berufstätige brauchen andere Versicherungen als Rentner, Singles andere als Familien. Für alle unbedingt notwendig sind:“
http://www.ard.de/ratgeber/finanzen/wiviel-versicherung-ist-notwendig/-/.../

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„Etliche tausend Rentner haben sich über die doppelten Kassenbeiträge für ihre Betriebsrenten beschwert. Und der Protest über die neue Regelung der Gesundheitsreform hat gewirkt: Die Kassen setzten sich mit Vertretern der Versicherten zusammen. Der Streit soll nun vor Gericht in sieben Fallgruppen ausgetragen werden.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

Vorsorge und Extras: Wofür man beim Arzt selbst zahlen muss - Vorsorge und Extras - FOCUS Online (#)

„in 3 Jahren mal wieder ein bißchen ansteigen. Die Kosten für Medikamente und begleitende Arztkosten sind von "normalen" Rentner mit einer üblichen Durchschnittsrente von 750 € monatlich doch noch kaum zu bezahlen!
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/ vorsorge

Krankenkassen: Gesundheitsschutz zum kleinen Preis - Kassenvergleich - FOCUS Online (#)

„den AOKs angepasst. Eigentlich kann man daher jetzt schon darüber nachdenken, eine Einheitskrankenkasse entstehen zu lassen.Ãbrigens, Rentner -nicht nur Arbeitnehmer - müssen auch den Zusatzbeitrag von 0,9% entrichten.
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/ krankenkassen

Pannen mit der Unfall-Police vermeiden (#)

„Verwaltungstätigkeiten u.a.) und B (körperliche Tätigkeiten; höherer Beitragssatz) unterschieden. Frauen sowie alle, die keinen Beruf ausüben (Rentner, Schüler) werden grundsätzlich unter A eingestuft.“
http://www.ard.de/ratgeber/finanzen/vorsorge-und-versicherung/.../ index.html

test.de - Gesetzliche Krankenversicherung - Meldungen - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„7 Können die Kassen von freiwillig versicherten Rentnern jetzt den höheren allgemeinen (bisher: ermäßigten) Beitragssatz für Renten und Versorgungsbezüge verlangen?“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/meldung/.../

test.de - Krankenversicherung - Tests - Versicherung + Vorsorge - Tests + Themen - Stiftung Warentest (#)

„FINANZtest erläutert die Folgen der Umverteilung für gesetzlich und privat krankenversicherte Arbeitnehmer, Rentner und freiwillig versicherte Selbstständige.“
http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/test/-/1266172/1266172/.../

Infomarkt | SWR.de (#)

„Kassenleistungen: Wenn die Krankenversicherung ablehnt “
http://www.swr.de/infomarkt/gesund/krankenversicherung/-/id=2249146/.../ index.html

40 Gründe gegen Kinder Kinder? Nein danke! - Leben & Stil - sueddeutsche.de (#)

„Dass er eine solche Empörung auslöste und schliesslich zu Hermans verfrühtem Abgang führte, zeigte nur eines: ‚Was trifft, trifft auch zu.“ Der streitbare Publizist ergänzt, dass es nicht nur die Autobahnen seien, die zum „gerne und selbst-verständlich benutzten Erbe des Dritten Reiches“ gehörten ...“
http://www.sueddeutsche.de/leben/artikel/909/134652/ ?hbxid=nlc-rednl

Sparen bleibt das oberste Gebot (#)

„Die kürzlich im ZDF ausgestrahlte dreiteilige Doku-Fiktion "2030 – Aufstand der Alten" zeichnete ein düsteres Bild unserer Zukunft. Die Botschaft war klar: "Aufgrund des demografischen Wandels mit mehr Alten und weniger Jungen tut eigene Vorsorge Not ...“
http://www.handelsblatt.com/news/vorsorge-anlage/strategie/_pv/grid_id/.../ sparen-bleibt-das-oberste-gebot.html

DeutschlandRadio Berlin - Tacheles - Im Gespräch mit Ursula Engelen-Kefer (#)

„Weder bringt es uns irgendwie weiter, immer in ideologischen Platituden die andere Seite anzugreifen und damit vor allem Arbeitnehmerrechte abbauen zu wollen, noch bringt es weiter, wenn man sagt, es muss alles so bleiben, wie es ist ...“
http://www.dradio.de/dlr/sendungen/tacheles/223050/

Herwig Birg (#)

„Aber auch diese beiden Länder können auf Dauer ohne Einwanderer ihre Bevölkerungszahl nicht halten, obwohl sie sich in dieser Hinsicht in Europa zusammen mit Norwegen in der Spitzengruppe bereplaceen ...“
http://www.br-online.de/alpha/forum/vor0110/ 20011017_i.shtml

Amazon.de: Ein Freund der Erde.: Tom Coraghessan Boyle,Werner Richter: Bücher (#)

„Mehr als dreissig Jahre später, im Kalifornien des Jahres 2025, hütet er als mittlerweile 75-jähriger verkrachter Altfreak den Privatzoo eines ältlichen Popstars ...“
http://www.amazon.de/ein-freund-erde-coraghessan-boyle/dp/ 3446199756

Deutschlandfunk - Interview - Ökonom warnt vor Degeneration der Rente zur "Armutsvermeidungseinrichtung" (#)

„Schmähl: Nominal ja, real natürlich nicht, denn wir haben ja jetzt auch die Diskussion über steigende Inflationsraten, das ist ganz deutlich, das heißt also, die Kaufkraft sinkt ...“
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/430816/

Gewerkschaften: Kanzlerin erobert die Herzen der IG Metall - NachrichtenPolitik - WELT ONLINE (#)

„So weit, so gut. Doch für wahre Verständigung muss man verstehen. Machen Sie den Test! mehr...“
http://www.welt.de/politik/.../ kanzlerin_erobert_die_herzen_der_ig-metall.html#reqrss

Unterhalt - Förderungen und soziale Leistungen (#)

„Unterhalt für kommendes Baby, muss mein Freund zahlen?“
http://www.bafoeg-aktuell.de/forum/f-unterhalt-33.html/